LISA KÖGEBÖHN
LITERATURÜBERSETZUNG
ANFRAGEN
anfrage@lisakoegeboehn.de +49 (0)341 351 405 42
ÜBERSETZUNGEN
IN ARBEIT
Kevin Kwan
SEX AND VANITY. INSELN DER EITELKEITEN.
Erscheint 2020 bei Kein & Aber.
Jamie Margolin
YOUTH TO POWER
Erscheint 2020 bei btb.
Kate Riordan
THE HEATWAVE
Erscheint 2020 bei DuMont.
BISHER ERSCHIENEN
Kevin Kwan
CRAZY RICH PROBLEMS
Zürich: Kein & Aber 2020. (Mit Jenny Merling)
Kevin Kwan
CRAZY RICH GIRLFRIEND
Zürich: Kein & Aber 2019.
Steven Price
Die Frau in der Themse
Zürich: Diogenes 2019. (Mit Anna-Nina Kroll)
Matt Coyne
SCHIEF GEWICKELT
Papa werden ohne Plan
Berlin: Suhrkamp 2018.
Tom Michell
DER PINGUIN MEINES LEBENS
Die wahre Geschichte einer unwahrscheinlichen Freundschaft
Frankfurt: Fischer Taschenbuch 2016.
Edward Rutherfurd
PARIS
Roman einer Stadt
München: Blessing 2014. (Mit Dietlind Falk)
Shaun Usher
LETTERS OF NOTE
Briefe, die die Welt bedeuten
München: Heyne 2014. (Mit vielen anderen)
Tom Jones
OVER THE TOP AND BACK
Die Autobiografie
Heyne 2016. (Mit Johanna Wais)
WEITERE
Shaun Usher
LISTS OF NOTE
Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten
München: Heyne 2015.
(Mit vielen anderen)
Mark Owen, Kevin Maurer
KEIN HELD FÜR EINEN TAG
Geheime Missionen, tödliche Einsätze, harte Niederlagen - Mein Leben als Navy Seal
München: Heyne 2014.
(Mit Hannes Meyer und Alexandra Hölscher)
Susan Spencer Wendel, Brett Witter
BEVOR ICH GEHE
Erinnerungen für eine Zukunft ohne mich
München: Heyne 2014.
(Mit Dietlind Falk und Johanna Wais)
Marian Keyes
GLÜCK IST BACKBAR
München: Heyne 2012.
Simon Spence
JUST CAN'T GET ENOUGH
München: Heyne 2011.
(Mit Christiane Sipeer)
Depeche Mode: Die Biografie
Tara Sivec
KISS ME, STUPID
Berlin: Ullstein 2015
Shaun Usher
LETTERS OF NOTE
Briefe, die die Welt bedeuten
München: Heyne 2014.
(Mit vielen anderen)
Stephen Rebello
HITCHCOCK
UND DIE GESCHICHTE VON PSYCHO
München: Heyne 2013.
(Mit Bernhard Matt und Uli Mayer)
Rod Stewart
ROD
Die Autobiografie
München: Heyne 2012.
(Mit Bernd Gockel, Stefan Rohmig, Björn Iwersen und Johanna Wais)
Robbie Williams, Chris Heath
YOU KNOW ME
München: Heyne 2011.
PRESSE
AUSWAHL
»Kwan hat mit „Crazy Rich Girlfriend“ ein scharfzüngiges und gleichzeitig unangenehm empathisches Profil der Dekadenten und Spekulanten geschrieben.«

Kevin Kwan. Crazy Rich Girlfriend.

Die Welt, 19.11.2019




»Der kanadische Autor Steven Price hat mit "Die Frau in der Themse" einen literarischen, unglaublich atmosphärischen historischen Krimi geschaffen, der uns Leser so sehr mitnimmt in die viktorianische Zeit, dass wir das Gefühl haben, die beißende Kälte im Nacken, den Schlamm an den Schuhen und den Ruß in der Nase spüren zu können.«

Steven Price. Die Frau in der Themse.

WDR4 Buchtipp, 5.11.2019




»Liest sich weg wie nichts.«

Edward Rutherfurd. Paris.

Morgenpost am Sonntag, 25.01.2015




»Besonders die Mischung aus haarsträubenden Geschichten, gut in den Lesefluss integrierten Fakten und dem leichten und lockeren Ton macht das Buch zu einem 'Pageturner', der sowohl erstklassig unterhält als auch informiert.«


Rod Stewart. Rod. Die Autobiografie.

Good Times, 16.01.2013




PROFIL
Lisa Kögeböhn, geboren 1984 in Norddeutschland, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und Strasbourg. Seit 2010 übersetzt sie Romane und Sachbücher aus dem Englischen und Französischen, unter anderem für die Verlage Suhrkamp, Diogenes, Blessing, Heyne, S. Fischer. Sie ist Mitglied im Verband deutscher Literaturübersetzer und engagiert sich am Hieronymustag mit Lesungen und als Gläserne Übersetzerin für die Sichtbarkeit ihres Berufs. Sie lebt in Leipzig.


WEITERBILDUNG

November 2018: „Aus kritischer Distanz. Wie redigiere ich mich selbst?“ (Leitung: Miriam Mandelkow, Rosemarie Tietze)

Oktober 2018: „Über den Umgang mit Umgangssprache“ (Leitung Cornelia Holfelder-von der Tann, Jenny Merling)

April 2018: „Zur Seite gesprungen. Seminar für Literaturübersetzer und Lektoren“ (Leitung: Svenja Becker, Jürgen Dormagen)

April 2016: Seminar für literarisches Übersetzen in Lenzburg (Seminarleiter Ulrich Blumenbach)

Mai 2015: „Wir wünschen gute Unterhaltung“ - Sprachübergreifendes Seminar zur Übersetzung von Unterhaltungsliteratur (Leitung: Isabel Bogdan, Helga Frese-Resch)

Regelmäßige Teilnahme an der VdÜ-Jahrestagung mit Workshops in Wolfenbüttel.


STIPENDIEN

2017 Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds für „By Gaslight“ von Steven Price
IMPRESSUM
W?§#TX@/F!
Für den Inhalt verantwortlich gemäß i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV: Lisa Kögeböhn, Scharnhorststraße 5, 04275 Leipzig, Tel. 0 341 / 351 405 42, E-Mail: anfrage (at) lisakoegeboehn.de; Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die hier erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet und als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis, um umgehend solche zu entfernen.
ANFRAGEN ÜBERSETZUNGEN PRESSE PROFIL IMPRESSUM